Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Andacht aus dem aktuellen Gemeindebrief


Liebe Gemeinde,

der Sommer ist da. Wie sehr haben wir uns nach ihm gesehnt, in diesem Jahr vielleicht noch ein wenig mehr als sonst. Denn mit dem Sommer verbunden sind die Hoffnungen, befreit aufzuatmen, einmal wieder Berg- oder Seeluft in unsere Lungen strömen zu lassen, und der Wunsch, dass die Wellen, die unsere Gedanken in der warmen Jahreszeit in Anspruch nehmen werden, Wellen von kühlem Wasser sind, die unsere Füße umspülen.

Die Hoffnungen sind groß, in diesem Sommer eine Pause von der Pandemie machen zu können. Dieser Wunsch verbindet uns, unabhängig davon, ob wir unsere Ferien im Ausland oder auf dem Balkon planen.

Das Bedürfnis nach Pause und Erholung ist tief in uns Menschen verankert. In der Bibel gibt es mehrere Stellen, die dieses Bedürfnis ernst nehmen. Am bekanntesten ist sicher das Gebot, den Feiertag zu heiligen. In den beiden Fassungen der Zehn Gebote im Alten Testament - im 2. und im 5. Buch Mose - wird dies leicht unterschiedlich begründet. Im 2. Buch Mose wird darauf verwiesen, dass Gott am siebten Tag von seinen Werken geruht hat, im 5. Buch Mose soll daran gedacht werden, wie Gott das Volk Israel aus der Knechtschaft in Ägypten befreit hat. Die Ruhe am Feiertag steht dabei allen zu. So heißt es: „Aber am siebten Tag ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes. Da sollst du keine Arbeit tun, auch nicht dein Sohn, deine Tochter, dein Knecht, deine Magd, dein Rind, dein Esel, all dein Vieh, auch nicht dein Fremdling, der in deiner Stadt lebt, auf dass dein Knecht und deine Magd ruhen gleichwie du.“ (Dtn 5,14)

Gott verordnet uns allen eine Pause. Er schenkt uns eine Unterbrechung unseres Alltags, damit uns unsere Geschäftigkeit nicht gefangen nimmt. So können wir aus den gewohnten Bahnen heraustreten und mit einem frischen Blick auf uns und unsere Welt schauen.

Ich wünsche Ihnen, dass Gott Sie in diesem Sommer befreit aufatmen lässt.


Ihre Pfarrerin
Anna-Christina Schmidt